Kerstin Pinnen Fotografie

Aus Kerstin Pinnen Photodesign wird Kerstin Pinnen Fotografie

Nachdem ich euch vor kurzem von meiner Spezialisierung auf Newborn-, Kinder- und Portrait-Fotografie berichtet habe, gingen die Gedanken über meine Positionierung bei mir natürlich noch weiter. So habe ich mich auch mit meinem Firmannamen beschäftigt.

Als ich mich selbstständig gemacht habe, war ich natürlich auf der Suche nach einem schönen Firmennamen. Die beiden Bezeichnungen „Fotografie“ und „Photodesign“ begegneten mir dabei immer wieder. Kerstin Pinnen Fotografie oder auch Fotografie Kerstin Pinnen fand ich damals irgendwie langweilig und einfallslos. Photodesign dagegen fand ich irgendwie „cooler“ und auch die beiden Ps von Pinnen und Photodesign fand ich gut. So stand die Entscheidung für meinen bisherigen Namen schnell fest.

Nachdem ich mich nun spezialisiert habe und auch meine Art der Fotografie etwas genauer feststeht, war die Umbenennung in Kerstin Pinnen Fotografie für mich eine logische Konsequenz. Welcher Name einfallsreicher ist, ist mir inzwischen egal. Mir ist wichtig, dass der Name zu mir passt und beschreibt was ich tue. Und mit Photodesign, wie auch immer man das definieren mag, hat meine Arbeit eigentlich nichts zu tun. Ich fotografiere. Punkt. Ohne großen Schnick-Schnack, natürlich, ungestellt. Und genauso sollte auch mein Name sein.

Daher freue ich mich, euch ab jetzt unter meinem neuen, klaren und passenden Namen Kerstin Pinnen Fotografie meine Fotos zu präsentieren.
Der Brief an die Stadt etc ist gerade raus… 🙂 Nun folgen natürlich noch die entsprechenden Änderungen auf meiner Website, Social Media Kanälen, Visitenkarten und und und. Aber ich bin jetzt schon sehr glücklich mit meiner Entscheidung.

Findet ihr den Namen auch passender oder ist der Firmenname aus eurer Sicht eigentlich ganz egal? Ich freue mich auf eure Meinungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.